Размер шрифта:

Цветовая схема:

DKU spricht über «Wie mache ich soziale Projekte in Kasachstan?»

/media/5eafc036820bc.jpg

Soziale Projekte sind ein wichtiger Bestandteil der Schaffung einer integrativen Gesellschaft, die allen Mitgliedern gleiche Rechte und Chancen garantiert. Wenn Sie Mängel und Probleme in verschiedenen Bereichen unseres öffentlichen Lebens sehen und eine Initiative zur Lösung dieser Probleme durch die Schaffung sozial bedeutender Projekte vorschlagen möchten, aber nicht wissen, wie, dann ist diese Veranstaltung für Sie.

Ein soziales Projekt erfordert nicht nur Begeisterung und den Wunsch, die Welt zu verändern, sondern auch ein klares Verständnis seines Zwecks und seiner Vision des zukünftigen Projekts. Bei dieser Gelegenheit widmet die DKU ihren nächsten DKU-Vortrag dem Thema «Wie werden soziale Projekte in Kasachstan durchgeführt?» Die Diskussion mit dem Experten findet unter aktiver Einbeziehung des Publikums statt. Wir werden versuchen, Ihre Erfahrungen und Ideen für die Erstellung / Teilnahme an sozialen Projekten zu reflektieren

Im Rahmen dieses Treffens wird die Sprecher Kirill Vshivkov sein, ein Gender-Expert, Direktor und Lizenznehmer der TEDxAbayStWomen-Konferenz zur Gleichstellung der Geschlechter, Konferenzorganisator für Unternehmerinnen, WECON-Konferenzorganisatorin, Direktor und Mitbegründer der öffentlichen SVET-Stiftung und Moderator WikiGap Kazakhstan.

Die folgenden Fragen werden während der Diskussion aufgeworfen:

  • Problematisierung / Aktualisierung sozialer Projekte;
  • Welche Projekte, für wen und vor allem wie?
  • Alle Phasen der Erstellung eines sozialen Projekts (Teambildung, Finanzen und Projektabdeckung, Strategie und Nachhaltigkeit).

Die Deutsch-Kasachische Universität (DKU) freut sich, alle zu dieser Veranstaltung einzuladen.

Die Arbeitssprache während der Veranstaltung ist Russisch.

Datum: 6. Mai 2020

Zeit und Ort des Treffens: um 16:00 Uhr live auf Instagram dku_talks

DKU Talks werden vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für auswärtige Angelegenheiten gefördert.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Projektassistenten:

Aisulu Beken

beken.aisulu@dku.kz

Nummer: +7 707 625 42 55

Teilen