Размер шрифта:

Цветовая схема:

Energie- und Umwelttechnik.

Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik

Profilfächer beim ENT: Mathematik und Physik

acquin.png
/media/5a99372f1d1ac.png

Der Trend, in Richtung der Verbesserung der Umweltsituation und der effizienteren Ressourcennutzung sowie der Senkung des Energiebedarfs, sorgt für einen stetig wachsenden Bedarf an jungen Fachkräften im Bereich von Energie- und Umwelttechnik.

Aus diesem Grund bieten wir der DKU den Studiengang «Energie- und Umwelttechnik» an, bei dem die Studierenden praktisches Fachwissen über modernste Technologien zum Thema Umweltschutz erhalten. Dabei erlangen sie vielfältige Kenntnisse über die Planung und den Betrieb von Energie- und Umweltanlagen, über Fragen der Energieeinsparung und über die Einführung neuer Technologien.

Außerdem werden im Studiengang «Energie- und Umwelttechnik» Methoden zur Behandlung und Wiederverwendung von Abwasser und verschiedensten Industrieabfällen sowie Arten von Hausmüll genaustens behandelt. Nach ihrem Bachelor-Abschluss beherrschen die Studierenden auch die Grundlagen der Wirtschaftswissenschaften sowie des Umwelt- und Energiemanagements. Dabei verfügt die Deutsch-Kasachische Universität über ein modernes Labor, in welchem die Studierenden ihr theoretisches Wissen praktisch vertiefen können.

Darüber hinaus können die Studierenden an der DKU ihre Kenntnisse und Kompetenzen durch die Unterstützung und Expertise von Gastdozierenden aus Deutschland in Vertiefungsmodulen erweitern.

Immatrikulationsbedingungen

Module:

  • Wärmetechnik

  • Technik und Elektronik

  • Energieträger und Umweltmanagement

  • Abfallwirtschaft und Wasservorbehandlung

  • Energieanlagen

  • Erneuerbaren Energien

/media/8ArpFNt7P7jS6Ig.jpg
/media/wGkpYLFxRn6rBSi.jpg

Karriere

Durch die Fähigkeiten und Kenntnisse auf dem Gebiet der Wärmeenergietechnik und der Beherrschung von zwei Fremdsprachen können unseren Absolventinnen und Absolventen Karriere in verschiedenen Fachrichtungen machen. Beispielsweise können sie in folgenden Bereichen tätig werden:

  • als Energetiker/-in oder Ökologe/-in in Industrieunternehmen

  • als Experte/-in für die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und deren Ausbau zu einem autonomen System oder ihre Integration in ein zentralisiertes Energiesystem

  • als Spezialist/-in für Messtechnik zur Bestimmung der Luft- und Wasserqualität

  • als Berater/-in für Unternehmen oder staatliche Organisationen

Haben Sie noch Fragen?