Projekt Erasmus+

Projekt Erasmus+ Kapazitätsaufbau im Hochschulbereich «585967-EPP-1−2017−1-DE-EPPKA-CBHE-JP-PRODLOG «Entwicklung eines Masterstudienganges im Bereich ressourceneffiziente Produktionslogistik, der sich auf den Bologna-Prinzipien aufbaut»

Ziel des Projektes
Aus- und Weiterbildung von Führungskräften im Bereich ressourceneffiziente Produktionslogistik in den Partnerländern Russland, Kasachstan und Kirgisistan, die dazu befähigt werden, den Bedürfnissen nationaler und internationaler Unternehmen gerecht zu werden, eine Produktionsindustrie mit nachhaltigen und umweltfreundlichen Produktionsmethoden für langfristiges Wachstum des Wohlstands zu schaffen.

Aufgaben des Projektes:

  • Entwicklung und Implementation eines interdisziplinären Masterstudiegangs im Bereich ressourceneffiziente Produktionslogistik für Studierende in Russland, Kasachstan und Kirgisistan mit 18 Modulen (120 ECTS) in Übereinstimmung mit dem Bologna-Prozess bis Februar 2020
  • Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen für das Personal an Universitäten der Partnerländer gemäß den speziellen Anforderungen des Masterstudiengangs «Ressourceneffiziente Produktionslogistik» bis Oktober 2018
  • Schaffung von Fach- und Didaktikstrukturen in den Universitäten der Partnerländer entsprechend dem ECTS, die die Konsolidierung des neuen MSc nach Projektende im Oktober 2020 sicherstellen
  • Intensivierung der Zusammenarbeit im Bereich der Ausbildung von Fachkräften in der Produktionslogistik zwischen Universitäten und Logistikunternehmen sowie Unternehmen, die Logistikfachkräfte brauchen, bis Oktober 2019.